ADFC Niedersachsen e.V.

Der ADFC ist ein bundesweit arbeitender Verband mit über 125.000 Mitgliedern. In Niedersachsen unterstützen derzeit fast 15.000 Mitglieder die Lobbyarbeit für den Radverkehr.

Landesweit organisiert in 38 Kreisverbänden und 35 Ortsgruppen leistet der ADFC Niedersachsen freiwillige Arbeit vor Ort und setzt sich engagiert für die Förderung des Radverkehrs in den Städten und Gemeinden ein.  Das Hauptanliegen des ADFC ist es, die Verkehrssicherheit für die nicht motorisierten Verkehrsteilnehmer zu erhöhen, sowie die Bedingungen für den Fahrradverkehr und die Situation der Fußgänger zu verbessern.

Durch die Qualitätsauszeichnung Bett+Bike fördert der ADFC in Niedersachsen auch den Fahrradtourismus. Mehr als 800 fahrradfreundliche Gastgeber in Niedersachsen haben sich dem bundesweiten Qualitätsnetzwerk angeschlossen und werden vom ADFC beraten und beworben. Außerdem bringt der ADFC in Niedersachsen durch eine Vielzahl an geführten Radtouren immer mehr Menschen auch in der Freizeit aufs Rad.

Weitere Informationen: www.adfc-niedersachsen.de

ADFC Niedersachsen e.V.

Allgemeiner Rettungsverband (ARV)

Der Allgemeine Rettungsverband (ARV) ist eine am 20. Januar 1973 in Unterhaching gegründete Hilfsorganisation im Bereich der Notfallhilfe und darüber hinaus als Organisation der freien Wohlfahrtspflege und Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband im Bereich der sozialen Dienste tätig. Regionale Schwerpunkte der Tätigkeit des ARV sind die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg, Verbandsstrukturen bestehen darüber hinaus in Hessen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Mit der Unterstützung des Allgemeinen Rettungsverbandes in Göttingen befindet sich Seit dem 01.05.2012 eine Dienststelle in Oker. Der Allgemeine Rettungsverband in Oker hat zurzeit ca. 17 Aktive Mitglieder wobei der ARV in Oker auch eine ARV Jugend besitzt.

Dort treffen wir uns jeden Mittwoch um 19:30 Uhr für unsere Übungsabende.

Für unser Umfeld in Goslar und Umgebung bieten wir folgendes an:

  • Altkleidersammlungen
  • Betreuung von Sanitätsdiensten
  • Erste Hilfe Ausbildungen
  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen
  • Fahrdienste
  • ARV Jugend

Mehr Informationen unter: www.facebook.de/arv.oker
und www.arv-niedersachsen-sued.de

Allgemeiner Rettungsverband (ARV)

Arbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande e.V. Niedersachsen

Gute Idee, Bauernhofferien.de: die Arbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande e.V. Niedersachsen hilft Ihnen zum erholsamen Bauernhofundlandurlaub von der Nordsee über Lüneburger Heide bis zum Harz. Bei über 300 Mitgliedsbetrieben und Partnern, haben wir für jeden das passende Angebot

  • für Kinder qualifizierte Bauernhofferien bei www.KinderLandErlebnis.de
  • für Pferdeliebhaber und Reiter ist  www.bettundbox.de die passende Plattform mit kompetenten Adressen für einen Urlaub rund um’s Pferd
  • für Naturverbundene ist www.Landreiselust.de mit Urlaubsmöglichkeiten an Bauerngärten und Parks oder Gartenreisen eine traumhafte Freizeit mit blühender Augenweide.
  • Heu is moi – Stroh macht froh, Abenteuer bei www.Heuhotelferien.de, mit dem Schlafsack und Taschenlampe unterwegs, von Heuhotel zu Heuhotel und einkehren beim Melkhus,so lässt sich Niedersachsen per Fahrrad erkunden.

Zum Tag der Niedersachsen bringen wir die ganze Landvielfalt nach Goslar, lassen die Stecknadel im Heuhaufen suchen und bringen Sie mit leckerer „Rote Grütze“ auf den Geschmack zur Landreiselust und zum Großen Bauernhof Familien Kochfest am 15.09.2013

Arbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande e.V. Niedersachsen
Lindhooper Str. 63, 27283 Verden/Aller
Tel. 04231- 96650
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet www.bauernhofundlandurlaub.de

Gute Idee, Bauernhofferien.de

AWO Bezirksverband Braunschweig e.V. und AWO in Niedersachsen

Die AWO ist ein bedeutendes Dienstleistungsunternehmen zwischen Harz und Heide und in Niedersachsen. Die AWO unterhält verschiedenste soziale Angebote, Einrichtungen und Dienstleistungen, die allen Menschen zur Verfügung stehen.

AWO für alle
Die AWO bietet jedem die Hilfe, Unterstützung oder Entfaltungsmöglichkeit, die er aufgrund seiner persönlichen Lebenssituation benötigt. Auch denen, die nicht unmittelbar auf Hilfe angewiesen sind, bietet die AWO mit ihren offenen Angeboten die Möglichkeit, ihre Persönlichkeit zu entfalten, aktiv zu werden oder anderen zu helfen.

Selbständigkeit erreichen und erhalten
Der Grundsatz von Demokratie und Achtung des Einzelnen steht in der Arbeit aller Einrichtungen, Dienste und offenen Angebote an erster Stelle. Besondere Bedeutung hat der Anspruch, gezielt Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.
Zur Lösung ihrer Aufgaben bedient sich die AWO der praktischen Erfahrungen und der modernen wissenschaftlichen Erkenntnisse der Sozialarbeit und der Pädagogik.
Darüber hinaus ist die AWO ein sozialpolitischer Mitgliederverband, der 1919 aus der Arbeiterbewegung entstanden ist. Der Bezirksverband Braunschweig hat rund 7.000 Mitglieder.

AWO-Bezirksverband Braunschweig e.V.
Peterskamp 21, 38108 Braunschweig
Tel.: 0531-3908-0, Internet www.awo-bs.de

AWO

Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e. V.

Auch in diesem Jahr ist der BVN auf dem Tag der Niedersachsen mit einem eigenen Stand vertreten. In Info- und Erlebnismeile informieren wir zusammen mit dem Regionalverein Südostniedersachsen rund um die Themen Blindheit und Sehbehinderung, über Hilfsmittel und Freizeitangebote, über Barrierefreiheit und Inklusion – aber nicht nur das: Besucher können sich an der Punktschriftmaschine ausprobieren oder sich per Hand durch Niedersachsen bewegen. Wie das aussehen wird oder ob man das überhaupt sehen kann, bleibt vorläufig noch ein Geheimnis. Bekannt allerdings ist, dass die glücklichsten Hand(lungs)reisenden Preise bekommen können.

Internet: www.blindenverband.org und www.facebook.com/bvn.ev

Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e. V.

Die Bürgerstiftung für Goslar und Umgebung

"Suchet der Stadt Bestes!"

Die Bürgerstiftung für Goslar und Umgebung unterstützt und fördert bürgerschaftliches Engagement im Raum Goslar. Wir wollen Mit- und Eigenverantwortung der Bürger stärken und zu engagiertem Handeln für eine liebens- und lebenswerte Region aufrufen, ermuntern und beitragen.

Weitere Informationen auf www.buergerstiftung-goslar.de

Die Bürgerstiftung für Goslar und Umgebung

Deutsche Jugendherbergen in Niedersachsen

Niedersachsen erleben! Aufbruch zu neuen Ufern. Zu neuen Eindrücken, neuen Bekannten. Abseits der ausgetretenen Tourismuspfade warten immer wieder Überraschungen. Auf jedes bekannte Fleckchen von Niedersachsen kommen Hunderte, die man noch nicht kennt. Und bis zur nächsten Jugendherberge ist es selten weit.

Was liegt also näher, als sich mal auf eine Solotour oder einen Familientrip zu begeben? In Jugendherbergen kommen Junge, Junggebliebene und Familien mit Kindern zusammen. Hier bleibt keiner lange allein, trifft man schnell interessante Menschen. Und bei Programmangeboten von Outdoor über Sport bis Kultur und Wellness ergibt sich vieles wie von selbst.

Weitere Informationen: www.djh-niedersachsen.de

Deutsche Jugendherberge

Deutscher Mieterbund Niedersachsen-Bremen e.V.

Wohnen unbeschwert genießen? Wer will das nicht!

  • Wohnungsmängel?
  • Zu hohe Heiz- und Betriebskosten?
  • Mieterhöhung?
  • Kündigung?
  • Neuer Mietvertrag?

Wir unterstützen Sie mit unseren kompetenten Juristen bei Problemen mit Ihrem Vermieter. Zahlen Sie nicht länger überhöhte Nebenkosten, sondern informieren Sie sich rechtzeitig über Ihre Rechte als Mieter!

Der Mieterverein in Ihrer Nähe hilft seinen Mitgliedern sofort:
Zu den Ansprechpartnern der Region...

Ihr kompetenter Partner für richtiges Mieten! Weitere DMB Vereine in Niedersachsen und Bremen finden Sie unter www.dmb-niedersachsen-bremen.de.

Deutscher Mieterbund Niedersachsen-Bremen

Die Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand in Niedersachsen und Bremen

"Denk an mich. Dein Rücken" – das ist das Motto der neuen Präventionskampagne. Ihr Ziel ist es Rückenbelastungen bei der Arbeit, in der Schule und in der Freizeit zu verringern. Hintergrund der Kampagne ist nach wie vor die hohe Zahl der Rückenerkrankungen und die damit verbundenen Krankheitskosten und Produktionsausfälle. Machen Sie Ihren Rücken fit! BesucherInnen können bei diversen Mitmachaktionen, wie beispielsweise dem Pedalo- Parcours oder dem PHYSIO FUN Balance Training etc. ihren Gleichgewichtssinn testen. In Sachen Verkehrssicherheit haben vor allem kleine BesucherInnen an dem Exponat "Lass dich sehen" die Möglichkeit, die Wirkung von retroreflektierenden Materialien zu erleben. An dem Infostand der gesetzlichen Unfallversicherung zusammen mit der Aktion das DAS SICHERE HAUS können Sie sich aber auch über die Aufgaben und Leistungen eines gesetzlichen Unfallversicherungsträgers informieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.guvh.de/aktuelles/termine/2013/05/tdn2013.php

Die Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand in Niedersachsen und Bremen

Förderverein Waldkindergarten Goslar e.V.

Der Förderverein Waldkindergarten Goslar e. V. ist eine im September 2010 gegründete Initiative zum Erhalt der Waldgruppe.

Unser Ziel ist es, den Bestand dieser einzigartigen Gruppe durch finanzielle Unterstützung dauerhaft zu sichern. Wir setzen uns zusammen dafür ein, dass die Kinder dieser Gruppe weiterhin Goslars Natur und Wälder schätzen und erleben können.

Weitere Informationen unter www.waldkindergarten-goslar.de und bei Twitter unter twitter.com/waldgeistergs

Waldkindergarten Goslar

Goslarer Frauenhaus e.V. Korp. Mitglied des AWO Kreisverbandes Goslar

„Hilfe, Zuflucht und Schutz; Beratung und Intervention bei häuslicher Gewalt!“ Unter diesem Thema steht der gemeinsame Stand des Frauenhauses Goslar und der Beratungs- und Interventionsstelle BISS des LK Goslar.

Das Frauenhaus und die BISS informieren über ihre Arbeit sowie aktuelle Neuerungen und Hilfen im Kampf gegen häusliche Gewalt. Mit einem Infostand, einem „Hau den Lukas“ und einem Puzzle werden Fragen rund um das Thema Gewalt in Paarbeziehungen beantwortet.

Frauenhaus Goslar e.V.

Hannover Airport

Starten Sie durch und erleben Sie am Stand des Flughafens ein tolles Programm für große und kleine Besucher: Spannende Mitmachaktionen, ein original „Follow-Me“ Fahrzeug sowie umfangreiche Informationen zu Ihrem Urlaubsairport.

Neben seinem umfassenden Flugangebot ist der Hannover Airport auch als Ausflugsziel beliebt. Hier warten zwei originalgetreue Flugsimulatoren in der Ausstellung „Welt der Luftfahrt“ auf Sie. Zudem können Sie bei einer spannenden Flughafenführung hinter die Kulissen des Flughafens blicken. Informieren Sie sich über die Erlebniswelt Hannover Airport auf der Info- und Erlebnismeile und auf www.hannover-airport.de/erlebnis.

Hannover Airport

Heimatbund Niedersachsen e.V.

Der Heimatbund Niedersachsen e.V. im Jahre 1901 gegründet, verfolgt seit dieser Zeit gemeinnützige Ziele zum Wohle unserer niedersächsischen Heimat und ihrer Menschen. Er tritt ein für gute Tradition und für die Bewahrung des kulturellen Erbes unseres Landes, für einen verantwortungsvollen Fortschritt und für de Erhaltung einer lebenswerten Umwelt. Dazu gehören die Pflege der Heimat- und Volkskunde, das Eintreten für die niederdeutsche Sprache und Literatur, die Erhaltung unserer Kulturschätze und geschichtlichen Denkmäler sowie der Natur- und Landschaftsschutz.

Über 5000 Mitglieder in 50 örtlichen Gruppen fühlen sich diesen Aufgaben verpflichtet. Der Heimatbund gibt vierteljährlich die Zeitschrift HEIMATLAND heraus. Seinen Mitgliedern bietet er eine Fülle interessanter Veranstaltungen vom Vortragsabend bis zur Studienreise. Er widmet sich aus gutem Grund verstärkt den Aufgaben des Naturschutzes für die Menschen in Niedersachsen. Er greift damit das wichtigste Ziel seiner Gründerväter wie Hermann Löns, Wilhelm Busch, Börries von Münchhausen und 42 Gleichgesinnter wieder auf: Naturschutz und Schutz der Heimat für die Menschen in Niedersachsen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Johanniter für mehr Sicherheit der Verkehrsteilnehmer

Unter dem Motto "Erst sichern, dann helfen" präsentiert sich dieses Jahr die Johanniter-Unfall-Hilfe beim Tag der Niedersachsen. Am Stand der Hilfsorganisation dreht sich alles um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer. Unsere Besucher können sich hierzu von Profis umfassend informieren lassen, einen Lehrfilm anschauen und eine praktische Absicherungskarte für die Sonnenblende im Auto erhalten. Des Weiteren können ältere Besucher bei den Johannitern ihren Blutdruck messen lassen und sich über die Leistungen wie Hausnotruf oder Menüservice erkundigen.
Der Spaß kommt an diesen Tagen auch nicht zu kurz: Ein interessantes Rahmenprogramm mit Kinderschminken, Preisausschreibungen, Motorradstaffel, Segway-Fahrten und Bobby-Cars-Rennen sorgen für eine ausgelassene Stimmung am Stand der Johanniter.

Johanniter für mehr Sicherheit der Verkehrsteilnehmer

Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros in Niedersachsen

Die Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros in Niedersachsen (lag), die Gleichstellungsbeauftragten in Stadt und Landkreis Goslar und die Frauen-Arbeitsgemeinschaft feiern mit Ihnen den Tag der Niedersächsin.

Zur Talkrunde mit der Niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, Frau Cornelia Rundt zum Thema „Zukunft der Frauenpolitik in Niedersachsen“ laden wir am Samstag, 31. August, 12 Uhr an unseren Stand im Großen Heiligen Kreuz ein.

Die Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros vertritt die Frauen in Niedersachsen. Wir machen uns stark für ihre Anliegen, auf Landesebene und vor Ort in den Städten und Gemeinde. Als frauenpolitische Kraft sorgen wir dafür, dass die Interessen von Frauen Gehör finden und Frauen in allen Lebensbereichen angemessen repräsentiert sind. Nur so kann der Weg zu einer geschlechtergerechten Gesellschaft geebnet werden.

Wir setzen uns gemeinsam für diese Ziele ein:

  • Gleiche Teilhabe an Einfluss, Geld und Macht für Frauen und Männer
  • Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen und Gremien durch verbindliche Quoten
  • Keine Gewalt gegen Frauen - Garantie von körperlicher und seelischer Unversehrtheit
  • Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Gerechte Verteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit auf Frauen und Männer
  • Abbau von Rollenstereotypen

Darüber kommen wir gern mit Ihnen ins Gespräch und freuen uns auf Sie. Kommen Sie vorbei! Mehr Infos auf www.frauenbuerosinniedersachsen.de

Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros in Niedersachsen

Landesfrauenrat Niedersachsen e.V.

Parité: Gleiche Chancen für Frauen - Landesfrauenrat informiert beim Tag der Niedersachsen in Goslar

Beim Auftritt des Landesfrauenrates Niedersachsen e.V. vom 30. August bis 1. September in Goslar dreht sich alles um das Thema „Parité: Gleiche Chancen für Frauen“. Als Lobby der Frauen vertritt der Landesfrauenrat über 60 Frauengruppen und Frauenverbände, in denen 2,2 Millionen Frauen in Niedersachsen organisiert sind. Am Informationsstand des Landesfrauenrates im Großen Heiligen Kreuz in Goslar erfahren Sie alles über die Arbeit der Frauenverbände, aktuelle Themen und Projekte.
„Wir machen uns stark für ein Parité-Gesetz nach französischen Vorbild“, so die Vorsitzende Mechthild Schramme-Haack. Der Landesfrauenrat fordert ein Paritätsgesetz mit dem Ziel der Hälfte aller Parlamentsmandate für Frauen. Der Landesfrauenrat setzt sich ein für einen stärkeren Einfluss der Frauen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und informiert über die frauenpolitischen Ziele des Netzwerkes. Vertreten am Stand sind weiterhin die Mitgliedsverbände Soroptimist International, Sozialdienst Katholischer Frauen, die Frauen Union, der Verband alleinerziehender Mütter und Väter und der Verband medizinischer Fachberufe.
Zur Talkrunde „Zukunft der Frauenpolitik in Niedersachsen“ mit der Niedersächsischen Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, Frau Cornelia Rundt, lädt der Landesfrauenrat am Samstag, 31. August 2013, 12 Uhr gemeinsam mit der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros Niedersachsen (lag) und den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und des Landkreises Goslar an den Informationsstand im Großen Heiligen Kreuz ein.
Mit der Initiative frauenOrte Niedersachsen des Landesfrauenrates wird 2013 an drei neuen Standorten das Wirken besonderer – aber vergessener – Frauenpersönlich-keiten in Veranstaltungen und Ausstellungen gemeinsam mit lokalen Akteurinnen sichtbar gemacht. Am Stand des Landesfrauenates informieren wir die Besucherinnen und Besucher des Landesfestes über aktuelle kulturtouristische Angebote und laden ein zu Mitmachaktionen und Gesprächen.  
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

www.landesfrauenrat-nds.de

Landesfrauenrat Niedersachsen e.V.

Landesverband Nord Stotterer-Selbsthilfe

Unsere Teilnahme dient dazu, mehr über  das Phänomen Stottern aus der Sicht Betroffener zu informieren u. damit noch bestehende Tabus im beruflichen u. gesellschaftlichen Bereich zu durchbrechen. Wir sind die Vertretung von Betroffenen im gesamten norddeutsche  Raum und Mitglied im Bundesverband Stottern u. Selbsthilfe. Erwähnenswert ist außerdem, daß es unsere erste Teilnahme an dieser Veranstaltung ist. Weitere Informationen zu uns unter www.lvnord-stottern.de.

Landesverband Nord Stotterer-Selbsthilfe

Lebenshilfe Goslar

Ein buntes Kreativprogramm erwartet die Kinder am Stand der Lebenshilfe Goslar. Hier können sich Kinder rund um die Uhr schminken und in Elfen, Tiger und Vampire verwandeln lassen. Parallel dazu bietet ein wechselndes Kreativprogramm viel Spaß, Unterhaltung und Wissenswertes rund um die Themen „Farben, Wasser, Bewegung….“

 

Lions-Clubs GS-Kaiserpfalz, GS-Bad-Harzburg und Rammelsberg

Einen Stand mit Kaffee, Kuchen, Wein und Herzhaftes betreiben im Rahmen einer clubübergreifenden Activity alle regionalen LIONS Clubs aus Goslar und Bad Harzburg.

Damit nutzen die LIONS wieder einmal die Gelegenheit, mit einer gemeinsamen Activity Einnahmen für ein Hilfsprojekt zu generieren. Die Einnahmen gehen diesmal an verschiedene Kindergartenprojekte im Landkreis Goslar. Der Stand befindet sich auf  dem Innenhof des Großen Heiligen Kreuzes in Goslar.

Lions-Clubs GS-Kaiserpfalz, GS-Bad-Harzburg und Rammelsberg

Mütterzentrum Immenrode / Offenes Haus für Alle e.V.

Das „Mütterzentrum Immenrode / Offenes Haus für Alle e.V.“ ist ein offener, selbstorganisierter Treffpunkt für Jung und Alt.

Gemeinsam mit ca. 400 weiteren Mütterzentren und Mehrgenerationenhäusern gehören wir einem Bundesverband an. Wir bieten einen lebhaften Generationentreff, Kochkurse, Second-Hand-Laden für Kinderkleidung, Nähkurse, Wildkräuterstammtisch etc. an.

Weitere Informationen zum Mütterzentrum Immenrode finden Sie unter www.muetterzentrum.immenro.de

Mütterzentrum Immenrode

Seniorenvertretung Goslar

Der Landesseniorenrat Niedersachsen, der Kreisseniorenrat im Landkreises Goslar und die Seniorenvertretung der Stadt Goslar stellen sich vor und informieren über ihre Tätigkeiten.

Die Seniorenvertretung vertritt die Interessen der Bürgerinnen und Bürger über 60 Jahren und berät sie in allen Belangen. Sie ist Ansprechpartner für alle in der Seniorenarbeit tätigen Vereine, Verbände und Organisationen. Die Seniorenvertretung hält Kontakt zu den Heimbeiräten und Leitungen von Altenheimen und unterstützt diese bei besonderen Anliegen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.goslar.de/stadt-und-buerger/gesundheit-soziales/seniorenvertretung

Seniorenvertretung Goslar

Skywarn Deutschland e.V.

Auch in Niedersachsen gibt es jedes Jahr heftige Gewitter und Unwetter mit Begleiterscheinungen wie Tornados, Hagelschlag, Gewitterfallböen und Überschwemmungen. Der Verein Skywarn Deutschland e.V. betreibt ein ehrenamtliches Beobachternetzwerk, um diese Unwetter und deren Auswirkungen sofort und unmittelbar per telefomnischer Hotlinbe an die Wetterdienste und deren Wetterwarnzentralen zu übermitteln. Durch die Arbeit von Skywarn Deutschland erhalten die Wetterdienste so zeitnahe Informationen aus erster Hand direkt "aus dem Auge des Unwetters" und können so präzisere Unwetterwarnungen für die Bevölkerung erstellen.

Sie möchten sich über Tornados in Niedersachsen und Deutschland informieren? Haben vielleicht selbst ein Unwetter erlebt und haben dazu noch ein paar Fragen? Oder möchten dem Beobachternetzwerk selbst beitreten und mit Ihren Unwettermeldungen die Wetterdienste unterstützen? Dann besuchen Sie uns an unserem Informationsstand!

www.skywarn.de/

Skywarn Deutschland

Stadt Goslar - Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Goslar informiert mit einer Wanderausstellung der Akademie für Leseförderung über die umfangreichen Aktivitäten der Niedersächsischen Bibliotheken.

Die Vorteile einer engen Zusammenarbeit zwischen Eltern, Kindertagesstätten, Schulen, Bibliotheken und weiteren Einrichtungen in Lesenetzwerken werden verdeutlicht.
In den Räumen der Stadtbibliothek Goslar werden vorbildliche Leseförderinitiativen aus ganz Niedersachsen präsentiert.

Stadtbibliothek Goslar

Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.

Der VWE ist ein gemeinnütziger Verein zur Interessenvertretung von Wohn- und Hauseigentümern, die ihre Immobilien selbst nutzen.

  • Verbraucherberatung für Haus und Grundstück mit Rechts-, Sicherheits- und Steuerberatung
  • Gartenberatung u.a. mit professioneller Gartenplanung
  • Bau und Energieberatung
  • Bau- und Finanzierungsberatung
  • Wohnberatung u.a. bedarfsgerechte Wohnräume, gemeinschaftliche Wohnprojekte
  • Merkblätter, Monatszeitschrift, Exklusivservice im Internet
  • Versicherungen
  • Fachvorträge, Seminare, Informationstreffen
  • Angebote für Familien-, Sommerfreizeit für Kinder und Jugendliche, Reiterfreizeiten etc.
  • Einkaufsrabatte

Tel. 0800-8820700, Internet www.meinvwe.de

Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.

Verbraucherzentrale - Energie sparen beginnt im Kopf!

Die Energieberater der Verbraucherzentrale sind seit 30 Jahren verlässliche Begleiter auf dem Weg in eine energiebewusste Zukunft. Die Beratungsschwer-punkte reichen von Stromsparen über Wärmedämmung und Heiztechnik bis hin zu erneuerbaren Energien.

Die Erfolge im Bereich Klimaschutz und Ressourcenschonung können sich sehen lassen: Durch die Beratungen eines Jahres werden bis zu 600.000 Tonnen des klimaschädlichen Kohlendioxids vermieden und zwei Milliarden Kilowattstunden Energie eingespart.

Das bundesweite Netz aus 400 engagierten Experten berät die Verbraucher kompetent und unabhängig von kommerziellen Interessen.

Unser Angebot:

  • Stationäre Beratung:
    in einer Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Niedersachsen, Dauer ca. 45 Minuten, 5 Euro Eigenbeteiligung
  • Beratung vor Ort:
    Basis-Check
    , Strom- und Wärmeverbräuche, Elektroausstattung sowie    Einsparungen durch geringe investive Maßnahmen werden geprüft, 10 Euro
    Gebäude-Check, Basis-Check plus Beurteilung der Heizungsanlage, Gebäudehülle und der Nutzbarkeit des Hauses für erneuerbare Energien, 20 Euro
    Brennwert-Check, Gas- oder Heizöl- Brennwertgeräte werden in zwei Terminen hinsichtlich optimaler Einstellung und Effizienz geprüft, 30 Euro
    Detail-Check, individuelle Einzelfallberatung inklusive schriftlichem Kurzprotokoll mit konkreten Handlungsvorschlägen, 45 Euro

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

Beratung in Braunschweig: Langer Hof 6-8
Tel: 0800 – 809 802 400

Weitere Beratungsstellen und Informationen finden Sie unter
www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de

Verbraucherzentrale

Verein Deutsche Sprache Region 38 - Deutschlands größter Sprach- und Kulturverein

Was tun wir für unsere Sprache? Der gemeinnützige Verein Deutsche Sprache e. V. fördert Deutsch als eigenständige Kultursprache. Wir wirken zusammen mit Sprachfreunden in Deutschland und mit Muttersprachlern im Ausland; wir sind ein weltweit tätiger Verband mit 36.000 Mitgliedern, der für das Ansehen der deutschen Sprache wirbt.

Der VDS ist regional gegliederter Verein. In vielen Städten und Regionen in Deutschland und im Ausland treten gewählte Regionalvertreter für den VDS auf und bereichern das Kultur- und Vereinsleben.

In Braunschweig, Salzgitter, Wolfsburg und Goslar treffen sich die VDS-Mitglieder regelmäßig zu Arbeitskreissitzungen und Vortragsveranstaltungen. Jedes Jahr beteiligt sich die Region mit einem Info-Stand am Tag der deutschen Sprache. In den Jahren 2011/2012 fand im Winterhalbjahr eine Vortragsreihe über Sprache und Öffentlichkeit im Haus der Wissenschaft in Braunschweig statt.

Schwerpunktthema der VDS-Regionalgruppe am Tag der Niedersachsen sind bedeutende Dichter und Denker aus Niedersachsen, bzw. solche, die in Niedersachsen gelebt und sich zum Zustand der deutschen Sprache geäußert haben.

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Jürgen Reichert (Salzgitter)
Anschrift: Verein Deutsche Sprache e.V., Postfach 104128, 44041 Dortmund
Internet: www.vds-ev.de, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verein Deutsche Sprache Region 38

VGH Versicherungen

Kugelfalle, Glücksrad und Fettexplosionen - bei der VGH passt diese ungewöhnliche Kombination perfekt zusammen. Als regionaler Marktführer präsentiert sich das Versicherungsunternehmen in diesem Jahr gleich auf zwei Meilen mit drei Attraktionen:

Info & Erlebnismeile
An der Kugelfalle im VGH-Infomobil können vor allem kleine Besucher ihre Fingerfertigkeit unter Beweis stellen. Hier geht es um Geschwindigkeit, gepaart mit Geschicklichkeit. Wer im Duell eine Metallkugel mittels eines Bandes, vorbei an mehreren kleinen Fallen, ins Ziel bringt, hat gewonnen und wird entsprechend belohnt.

Niedersachsendorf
Neben einem familienfreundlichen Stand mit einem Glücksrad, an dem es besonders für die Kleinen etwas zu gewinnen gibt, geht es beim VGH-Brandschutzmobil heiß her. Gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr wird dort anhand spektakulärer Vorführungen über die Möglichkeiten der Feuerbekämpfung und Brandprävention informiert.

VGH Versicherungen Brandschutz

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Landesverband Niedersachsen

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge präsentiert sich und seine Arbeit mit einem Ausstellungsstand, informiert in Wort und Bild über Jugend- und Schularbeit des Landesverbandes, zeigt die Volksbundarbeit in Europa auf und demonstriert „Gräbersuche Online“.

Weitere Informationen auf www.volksbund-niedersachsen.de

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Diese Übersicht wird kontinuierlich ergänzt.