Die Autostadt in Wolfsburg

Als Kommunikationsplattform des Volkswagen Konzerns macht die Autostadt in Wolfsburg unter dem Motto „Menschen, Autos und was sie bewegt“ die Werte des Konzerns und das Thema Mobilität in all seinen Facetten erlebbar. Über 26 Millionen Gäste haben den Themenpark und außerschulischen Lernort seit der Eröffnung im Jahr 2000 besucht, der damit zu den beliebtesten touristischen Destinationen in Deutschland gehört. Zudem ist die Autostadt das weltweit größte automobile Auslieferungszentrum und beherbergt mit dem ZeitHaus das besucherstärkste Automobilmuseum der Welt.

Im „Niedersachsendorf“ wird die Autostadt mit Informationen und Exponaten Einblicke in ihr umfangreiches Kultur- und Veranstaltungsprogramm sowie ihre Attraktionen geben, die jährlich über zwei Millionen Besucher an den Mittellandkanal ziehen. Mit einer eigenen pädagogischen Abteilung entwickelt der vom Niedersächsischen Kultusministerium anerkannte Außerschulische Lernort (ASL) stetig neue Bildungsangebote sowohl für Schulen und Kitas als auch für Kinder, Jugendliche und Familien. Erst kürzlich wurde das neue MobiVersum eröffnet: eine riesige Bewegungslandschaft für alle Altersgruppen mit zahlreichen Fahrattraktionen und Workshops.

Autostadt Wolfsburg

Runder Tisch Organspende Niedersachsen (RTO)

„Ohne Organspende wäre dieses Zelt leer“ … unter diesem durchaus nachdenklich stimmenden Motto wirbt der Runde Tisch Organspende Niedersachsen (RTO), ein Zusammenschluss von vier im Lande tätigen Patientenorganisationen, für mehr Akzeptanz und klärt alle Fragen rund um das sehr aktuelle und immer wichtiger werdende Thema „Organspende“.
Der RTO vertritt die Anliegen der Organtransplantierten auch auf landespolitischer Ebene und gehört zu den Initiatoren des im Juni 2008 ins Leben gerufenen "Netzwerk Organspende Niedersachsen."

Runder Tisch Organspende (RTO)

Landesstiftung „Familie in Not“

Die Landesstiftung „Familie in Not“ hilft schnell und unbürokratisch unverschuldet in Not geratenen Familien oder Schwangeren. Mit dem Sonderfonds „DabeiSein!“ werden Bildungs- und Freizeitmaßnahmen für Kinder aus Familien gefördert, die keinen Anspruch auf das Bildungspaket haben. Damit sollen sie am gesellschaftlichen Leben, z.B. durch eine Mitgliedschaft in Musik- und Sportvereinen, durch Jugendfreizeiten oder Klassenfahrten, teilhaben können.

Landesstiftung Familie in Not

Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration - Integrationsbereich

Der Integrationsbereich des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration wird gemeinsam mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, dem Landessportbund Niedersachsen e. V., der Kooperativen Migrationsarbeit Niedersachsen, dem Niedersächsischen Integrationsrat sowie dem Ethno-Medizinischen Zentrum e. V. über verschiedene Themen und Projekte der Integration informieren.

Integrationsbereich beim Nieders. Ministerium

Niedersächsisches Sozialministerium und Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Braunschweig

„Sicher und gesund – bei der Arbeit und privat!“ Unter diesem Motto steht der gemeinsame Stand des Niedersächsischen Sozialministeriums und des Staatlichen Gewerbeaufsichtsamtes Braunschweig. Hier werden Fragen zum vorbeugenden Hautschutz und über Schutzmaßnahmen bei hautgefährdenden Einwirkungen am Arbeitsplatz beantwortet. Reinigen, Desinfizieren, Cremen der Hände … testen Sie mit Hilfe von UV-Licht wie sorgfältig Sie mit Ihren Händen umgehen.

Darüber hinaus erfahren Sie, wie sicher technische Verbraucherprodukte einschließlich Spielzeug sind. Was bedeutet „CE“? Und wofür steht „GS“? Anhand von Beispielen erhalten Sie Hinweise auf Gefährdungen und Tipps, auf was Sie beim Kauf von technischen Geräten unbedingt achten sollten. Und wie immer gibt es als Dankeschön für Ihren Besuch einen Foto-Erinnerungs-Button.

Sicher und gesund – bei der Arbeit und privat

White IT – die Allianz für Kinder

White IT – die Allianz für Kinder wird sich in diesem Jahr auch auf dem Tag der Niedersachsen präsentieren. In unserem Fokus stehen Eltern, Sozialberufe, Polizei und vor allem: die Kinder! Diese wollen wir in Kooperation mit über 50 Partnern aus der Wirtschaft und den Verbänden gerade vor sexuellem Missbrauch schützen.

Kindern und Jugendlichen wollen wir unsere Pixi Bücher „Lena sagt Nein!“ bzw. „Ben sagt Nein“ vorstellen. Für die ersten Schritte im Internet haben wir unser neues Pixi Wissen Buch „Sicher durchs Internet mit Ben und Lena“ erstellt, was wir gerade den Grundschul-Kids ans Herz legen wollen. Zudem können wir Eltern Tipps geben, Kindern ein sicheres Internet zu ermöglichen. Erfahren Sie zudem etwas über die Bündnisarbeit, die weiteren Aktionen und Maßnahmen. White IT ist ein Bündnis auf Initiative des niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport. Weitere Informationen gibt es unter www.WhiteIT.de bzw. www.facebook.com/WhiteIT.

White IT - die Allianz für Kinder

Wohnen im Alter – Wissen und Rat von Experten …

Die Treppe ist zu steil, der Einstieg in die Badewanne zu hoch, die Gartenpflege immer mühsamer: Der Aufenthalt in der eigenen Wohnung wird im Alter durch zunehmende körperliche Einschränkungen immer schwieriger. Vorhandene Häuser und Wohnungen sollten daher den veränderten Bedürfnissen im Alter angepasst werden.

Neue Modelle der Gesundheitsversorgung und verbindliche Strukturen in der Nachbarschaft können helfen, so lange wie möglich selbstständig in den eigenen vier Wänden zu bleiben. Gemeinsam mit unseren Partnern möchten wir im Niedersachsendorf einen thematischen Schwerpunkt „Wohnen im Alter“ setzen.

Als Partner präsentieren sich:

  • Landesinitiative Niedersachsen Generationengerechter Alltag (LINGA),
  • Niedersachsenbüro „Neues Wohnen im Alter“,
  • Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.,
  • Netzwerk GENIAAL LEBEN
  • eHealth.Niedersachsen.

Besuchen Sie uns und machen Sie mit dem Alterssimulationsanzug MAX eine Zeitreise in die Zukunft – verschiedene körperliche Einschränkungen im Alter werden so hautnah erlebbar! Qualifizierte Wohnberater und Wohnberaterinnen informieren über Anpassungsmaßnahmen zu Hause, technische Assistenzsysteme zur Erleichterung des Alltags werden vorgestellt und zukunftsweisende Nachbarschafts- und gemeinschaftliche Wohnprojekte ebenso präsentiert wie eine Gartenfachberatung: Wissen und Rat von Experten!

Wohnen im Alter – Wissen und Rat von Experten
Wohnen im Alter

Niedersächsisches Kultusministerium

Bewegung, Spiel und Spaß eröffnen unseren Kindern das Tor zum Leben und Lernen. Das Niedersächsische Kultusministerium informiert über die vielfältigen Möglichkeiten der Bewegungsförderung in Kindertagesstätten und den Schulen. Die Angebote, die von den Kindern mit Begeisterung und Freude angenommen werden, helfen ihnen, sich in ihrem kulturellen Umfeld zurechtzufinden und zu lernen, ihre eigene Persönlichkeit zu entwickeln.

Unter dem Motto „Lernen braucht Bewegung“ haben Kinder die Möglichkeit, beim Tag der Niedersachsen einen kleinen Fitnesstest zu absolvieren und bekommen dafür anschließend einen Fitnesspass ausgehändigt.

Niedersächsisches Kultusministerium

Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. (BDS)

Deutschlands älteste und über die Jahre erfolgreichste Institution der vorgerichtlichen Streitschlichtung, die im Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. (BDS) organisierte Institution der Schiedsmänner und Schiedsfrauen (in Sachsen: Friedensrichterinnen und Friedensrichter) berichtet über ihre vielschichtige Arbeit und den Sinn und Zweck des Schiedswesens, kleinere Streitigkeiten auch ohne Gerichtsverfahren gütlich zu regeln. Im Internet unter www.schiedsamt.de können Bürgerinnen und Bürger die für den Streit zuständige Schiedsperson sowohl hinsichtlich deren sachlicher als auch deren örtlicher Zuständigkeit erfahren und sich umfassend über die mediative Streitschlichtung in den Schiedsämtern und -stellen informieren.

Seit dem 01.01.2010 verhandeln die Schiedspersonen auch Benachteiligungen nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG), diese erstrecken auf die Merkmale rassistischer Diskriminierung, ethnischer Herkunft und Geschlecht auch auf Religion/Weltanschauung, Alter, Behinderung und sexuelle Identität.

Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. (BDS)

Fregatte NIEDERSACHSEN

Die Fregatte NIEDERSACHSEN befindet sich von Ende Juli bis Weihnachten 2013 im Anti-Piraterie Einsatz an der Küste Ostafrikas. Ein kleiner Teil der Besatzung und Mitglieder der Fördergemeinschaft Fregatte NIEDERSACHSEN e.V. präsentieren sich mit einem Informationsstand.

Zu der Fregatte mit dem Heimathafen in Wilhelmshaven besteht seit 1982 eine Patenschaft des Landes Niedersachsen. Soldaten aller Dienstgrade geben Einblicke in das Einsatz- und Aufgabenspektrum, aber auch über das Leben an Bord. Darüber hinaus können Souvenirs der Marine erworben werden. Weitere Informationen unter www.marine.de und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fregatte NIEDERSACHSEN

Oberfinanzdirektion Niedersachsen (OFD)

Die Oberfinanzdirektion Niedersachsen (OFD) gewährt Einblicke in die vielfältige Arbeit ihrer Fachabteilungen und stellt sich als Ausbildungsbehörde vor. Die Abteilungen Steuer (St) und Zentrale Aufgaben (Z) informieren u.a. über die Vorteile der elektronischen Steuererklärung (ELSTER) und über die Möglichkeiten eines Studiums (zum/zur Dipl. Finanzwirt/in) bzw. einer Ausbildung (zum/zur Finanzwirt/in) in der Finanzverwaltung. Mitarbeiter/innen der Bezüge- und Versorgungsstelle (LBV) stehen für Themen wie Kindergeld oder Beamtenversorgung zur Verfügung. Darüber hinaus wird die OFD über die Möglichkeit zur Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten informieren.

Die Abteilung Bau und Liegenschaften (BL) ist für Bauprojekte des Landes Niedersachsen und des Bundes in Niedersachsen zuständig. Sie präsentiert Bauvorhaben mit regionalem Bezug (z.B. TU Clausthal, Hochschule Ostfalia, das Niedersächsische Internatsgymnasium in Bad Harzburg und die Justizvollzugsanstalt Rosdorf) und stellt sich als Ansprechpartner für sämtliche Immobilienangelegenheiten und Staatserbschaften des Landes vor. Die Bauabteilung gibt Auskunft über Anwärter- und Referendarsausbildung im Staatlichen Baumanagement (SBN). Abgerundet wird das Programm durch ein abwechslungsreiches Bastel-, Mal- und Aktionsangebot für Groß und Klein, u.a. mit einem Kinderarchitekturbüro, Glücksrad, Geschicklichkeitsspiele und Versteigerungen.

Oberfinanzdirektion Niedersachsen (OFD)
Oberfinanzdirektion

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG)

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) ist Bergbehörde für Niedersachsen, Bremen,  Schleswig-Holstein und Hamburg, Geologischer Dienst für Niedersachsen mit den Kernaufgaben Bergaufsicht, Durchführung von Genehmigungsverfahren, Beratung der Wirtschaft und Bereitstellung geologischer Daten.

Das LBEG stellt beim Landesfest ein Messfahrzeug zur Grundwasserprobennahme vor. Besucher erhalten am Stand kleine Salzbrocken als Souvenir.

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG)

Klosterkammer Hannover

Die Klosterkammer Hannover, 1818 gegründet und damit die älteste niedersächsische Landesbehörde, präsentiert sich mit einem 75 qm großen Stand im Niedersachsendorf. Er informiert über Schwerpunkte im vielseitigen Aufgabenspektrum der Klosterkammer.

Wie die Klosterkammer klösterliches Erbe zeitgemäß und erfolgreich verwaltet, wird an der Arbeit von Klöstern und Stiften, an der Bau- und Kunstpflege historischer Gebäude, an land- und forstwirtschaftlicher Tätigkeit, an der Schaffung und Verwaltung von Bauland und der Förderung sozialer, bildungsbezogener und kirchlicher Projekte verdeutlicht. Der Infostand lockt mit kompetenten Gesprächspartnerinnen und -partnern und so manch einer kleinen Überraschung.

Klosterkammer Hannover

Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Die Dörfer sind Lebensraum für einen Großteil der Bürger in Niedersachsen. Sie sind Wohnort, Arbeitsstätte und Erholungsraum zugleich. Es sind die dörflichen Strukturen und Gemeinschaften, die die Grundlage für eine nachhaltige Entwicklung in den ländlichen Räumen bilden und deshalb eine große Bedeutung haben. Was aber zeichnet die Dörfer aus, wann sind sie attraktiv, wohn- und lebenswert – und wann hat ein Dorf Zukunft?

Hier setzt der Landeswettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft“ an. Im Wettbewerb geht es künftig neben der Gestaltung ebenso um die Entwicklung und deren Nachhaltigkeit. Am Stand des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, und Verbraucherschutz sollen die Ziele, Wirkungen und Ergebnisse des Wettbewerbes vorgestellt werden.

Unser Dorf hat Zukunft

Landeskriminalamt Niedersachsen

„Was versteht man unter Polizeilicher Kriminalprävention?“

Diese Frage können Sie sich im Zelt des Landeskriminalamt Niedersachsen beantworten lassen. Sicherheit gehört zu den essentiellen Grundbedürfnissen des Menschen und ist ein wesentlicher Bestandteil der Lebensqualität. Einen grundlegenden Beitrag zur Stärkung der Sicherheit beziehungsweise des Sicherheitsgefühls kann in diesem Zusammenhang die Kriminalprävention leisten. Sie umfasst alle staatlichen und privaten Programme und Maßnahmen, die Kriminalität als gesellschaftliches Phänomen oder auch als individuelles Ereignis verhüten, vermindern beziehungsweise in ihren Folgen gering halten sollen. Kriminalprävention versteht sich als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.  
Neben den diesjährigen Themenschwerpunkten Einbruchdiebstahl und Skimming können sich die interessierten Besucher über die verschiedensten Möglichkeiten zur Verhinderung von Straftaten informieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lka.niedersachsen.de/praevention/.

Landeskriminalamt Niedersachsen

Niedersächsische Staatskanzlei

Die Niedersächsische Staatskanzlei präsentiert sich in diesem Jahr in zwei Zelten. Niedersachsen ist international gut vernetzt. Die Staatskanzlei koordiniert die internationalen Aktivitäten der Landesregierung vor Ort, auf Reisen, durch die Partnerschaften und im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit.

Im Zeitalter der Globalisierung von Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur verfügt das Land über gewachsene Partnerschaften in verschiedenen Regionen der Welt: in Frankreich, Polen, Russland, Südafrika, China und Japan. Im Internet finden Sie nähere Informationen zu den internationalen Beziehungen des Landes Niedersachsen.

Im Zelt der Staatskanzlei können Sie sich darüber informieren, um welche Regionen es sich handelt und wie die acht - zwischen 1984 und 2007 - geschlossenen Partnerschaften mit Leben gefüllt werden. Darüber hinaus laden wir Sie zu einem Quiz mit kleinen Preisen ein.

Und gleich nebenan wird es in einem Sonderzelt auch in diesem Jahr wieder als besonderes Highlight die sehr beliebten und kostenfreien Air-Brush-Tattoos für Jung und Alt geben.

Niedersächsische Staatskanzlei

Europäisches Informations-Zentrum (EIZ) Niedersachsen

Im Info-Zelt des Europäischen Informations-Zentrums (EIZ) Niedersachsen können die Besucher sich über EU-Themen informieren, ihr EU-Wissen testen, das Glücksrad drehen und kleine Preise gewinnen.

Speziell für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren hat das EIZ Niedersachsen mit Hilfe zeichnerisch talentierter Schülerinnen und Schüler eine bunte Europa-Symbolfigur geschaffen – das Europa-Pferd „Eurogaloppo“. Auf seiner Homepage www.EntdeckeEuropa.de bietet „Eurogaloppo“ den Kindern Zugang zu Spielen, mit denen sie ihr Europawissen testen können. Mit dem Europa-Pferd finden Kinder bunte Informationen über Europa und die Europäische Union. Mit diesem Angebot wird ihnen frühzeitig die Idee des vereinten Europa nähergebracht.
Eine Malaktion für die kleinen Gäste ergänzt das Angebot des EIZ– Ausmalen des Eurogaloppo. Für jedes bunte Bild gibt es ebenfalls einen kleinen Preis.

Europäische Informations-Zentrum (EIZ) Niedersachsen

Justizvollzugsanstalt Wolfenbüttel

Einen Blick in die Welt „hinter Gittern“ können die Bürger auf dem Stand des niedersächsischen Justizvollzuges nehmen.  Die Justizvollzugsanstalt Wolfenbüttel wird im Zelt die verschiedenen Arbeitsgebiete des Justizvollzuges präsentieren.

Die Besucher haben die Möglichkeit, sich über für die Resozialisierung wichtige Behandlungsmaßnahmen, Versorgung, Sicherheit, Arbeit im Strafvollzug, Ausbildung, Ehrenamt und Sport, zu informieren. Vollzugsbedienstete stehen für Fragen der Besucher zur Verfügung und erläutern ihre verantwortungsvolle Tätigkeit. Als besonderer Blickfang kann der Gefangenentransportbus der Justizvollzugsanstalt Hannover am Zelt besichtigt werden.

Justizvollzugsanstalt Wolfenbüttel

Landesverband Niedersachsen der überparteilichen Europa-Union

Der Landesverband Niedersachsen der überparteilichen Europa-Union informiert über europäische Geschichte und Gesellschaft sowie über europäische Wirtschaft und Politik.

Mit einem Riesenpuzzle, einem Wissenstest für jedermann und einem Infostand soll die Bedeutung der Europäischen Union für Frieden, Freiheit, Sicherheit und Wohlstand der Menschen in Niedersachsen veranschaulicht werden.

Europa-Union

Vätermobil Niedersachsen

Das Väter Mobil Niedersachsen ist ein Modellprojekt des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration. Träger des Projektes ist das Väternetz Niedersachsen, Verein Kultur und Bildung e.V.

Das Väter Mobil lädt alle Interessierte, allen voran Väter, Kinder und Familien zum Verweilen ein. Der mit Spielen der verschiedensten Art ausgestattete Doppeldeckerbus bietet in seinem Inneren viel Platz zum Spielen. Auch außerhalb des Busses laden Aktionen für Groß und Klein zum Mitmachen und zum Austausch ein: Informationen rund um das Thema „Vater werden und Vater sein“ werden Ihnen im wahrsten Sinne des Wortes nahe gebracht, anfassbar und erlebbar gemacht.

Väter Mobil Niedersachsen

Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Aus den Europäischen Strukturfonds ESF (Europäischer Sozialfonds) und EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) stehen Niedersachsen in der Förderperiode 2007 bis 2013 Mittel in Höhe von insgesamt 1,67 Milliarden Euro zur Verfügung.

Hiermit fördert das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zusammen mit der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) zahlreiche sinnvolle Projekte. Das vielseitige Spektrum reicht von der Qualifizierung Arbeitssuchender zu Fachkräften in der Offshore-Windenergie-Branche über den Bau der Alaska-Landschaft „Yukon Bay“ im Zoo Hannover bis zur Sanierung des historischen Rathauses Duderstadt. Diese und viele weitere Projekte wären ohne die Unterstützung der Europäischen Strukturfonds in dieser Form undenkbar.

In der Fotoausstellung „Blitzlichter“ präsentieren wir beispielhafte Projekte und machen den Erfolg der Förderung sichtbar. Besuchen Sie uns an unserem Stand und lassen Sie sich beeindrucken!
Nähere Informationen zur Strukturfonds-Förderung in Niedersachsen finden Sie im Internet unter www.eu-foerdert.niedersachsen.de.

Europa fördert Niedersachsen

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen (LGLN)

Wissen Sie eigentlich genau wie groß Sie sind? Oder können Sie besser Entfernungen und Höhen schätzen? In diesem Fall lösen Sie doch unsere Schätzaufgaben … die besten Schätzer werden belohnt! Vielleicht möchten Sie auch einmal erfahren, was Ihr Einfamilienhaus (ab Baujahr 1960) wert ist? Oder interessiert Sie mehr der Bodenrichtwert von Bauland, Ackerland Wald oder Grünland? Was ist eine „Domäne“ und womit beschäftigt sich ein „Domänenamt“? Benutzen die Mitarbeiter des Dezernates „Geodatenmanagement“ etwa Scheren, wenn Sie von „Datenverschneidung“ reden? Warum „verteilen“ die Strukturförderer Geld und wofür? Bereinigen die Produktverantwortlichen des Amt für Landentwicklung (ehemals Flurbereinigungsämter) wirklich Flure?

Fragen, Fragen, Fragen …. und wir können Ihnen beim Tag der Niedersachsen die Antworten geben. Sie müssen uns nur in Vienenburg besuchen. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen (LGLN) warten auf Sie, um Ihre Fragen zu beantworten und um Sie umfassend und kompetent rund um Grundstücks- und  Landentwicklungsangelegenheiten zu informieren.

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen